Der Erste seiner Art.

 

Der neue Schaufelradbagger barracuda® schont Ressourcen und die Umwelt

 

Der neue Schaufelradbagger ist eine imposante Erscheinung. Mit Leichtigkeit nimmt er es auch mit besonders harten Materialschichten auf. Das neu entwickelte Schaufelrad- und Zahndesign sticht sofort ins Auge und ermöglicht es dem barracuda®, Material mit Festigkeiten bis zu 50 MPa im Durchschnitt abzutragen. Und das ist ganz schön hart, denn im Vergleich dazu hat ein steiniger Boden eine Festigkeit von bis zu 20 MPa. So sind umweltschädliche und gefährliche Sprengungen mit diesem neuen Typ Schaufelradbaggerin vielen Tagebauen nicht mehr erforderlich. Für die Ingenieure von thyssenkrupp Industrial Solutions steht bei jeder Neuentwicklung der Nutzen für den Kunden im Vordergrund. Gleichzeitig sind Umweltschutz, Energieeffizienz und Klimaschonung integrale Bestandteile des Engineerings und des Umweltmanagements von thyssenkrupp. Der barracuda® ist ein gutes Beispiel für eine innovative Mining-Lösung, die einen Mehrwert für den Kunden bietet und gleichzeitig Ressourcen schont.

barracuda

„Der barracuda® ist ein gutes Beispiel für eine innovative Mining-Lösung, die einen Mehrwert für den Kunden bietet und gleichzeitig Ressourcen schont.“

Für die Ingenieure von thyssenkrupp Industrial Solutions steht bei jeder Neuentwicklung der Nutzen für den Kunden im Vordergrund. Gleichzeitig sind Umweltschutz, Energieeffizienz und Klimaschonung integrale Bestandteile des Engineerings und des Umweltmanagements von thyssenkrupp. Der barracuda® ist ein gutes Beispiel für eine innovative Mining-Lösung, die einen Mehrwert für den Kunden bietet und gleichzeitig Ressourcen schont. 

 

barracuda® Compact

 

 

barracuda® Flexo

 

 

barracuda® System

 

 

Die Huaneng Group – einer der größten unabhängigen Stromerzeuger in China – orderte kürzlich bei thyssenkrupp den weltweit ersten barracuda® für den Tagebau Yimin He im Norden der inneren Mongolei. Dort kann der barracuda® seinen Trumpf ausspielen und selbst bei Temperaturen unter minus 30 Grad Celsius hartgefrorenen Abraum baggern. 

 

Materialdurchlauf

Beide Unternehmen verbindet eine langjährige und erfolgreiche Partnerschaft. Denn bereits zum zweiten Mal ist es thyssenkrupp gelungen, die Huaneng Group von einer vielversprechenden und innovativen Technik zu überzeugen. Schon im Jahr 2006 entschied sich der chinesische Kunde für die damals erste vollmobile Brechanlage auf Raupen, die ein kontinuierliches Gewinnen und Fördern der Kohle über Bandanlagensysteme ermöglichte und den Lkw Einsatz innerhalb des Tagebaus deutlich reduzieren konnte. Bis heute ist sie mit 3.000 Tonnen Durchsatz pro Stunde vor Ort im Einsatz. 

 


Der barracuda® mit einer Kapazität von 6.700 losen Kubikmetern pro Stunde ist Teil eines neuen kontinuierlichen Fördersystems zur Abraumförderung. Vom barracuda® aus wird der Abraum über einen Bandwagen und eine Bandanlage zum Absetzer transportiert, der den Abraum auf einer Halde aufschüttet. Industrial Solutions übernimmt das Engineering, die Lieferung, die Montageüberwachung sowie die Inbetriebnahme des gesamten Systems..

Sensorbasiertes
Assistenzsystem


Fazit: Dank des thyssenkrupp barracuda®, einem innovativen und kompakten Schaufelradbagger, sind gefährliche und umweltschädliche Sprengungen in vielen Tagebauen nicht mehr notwendig. Der barracuda® kann Material mit einer durchschnittlichen Festigkeit bis zu 50 MPa mit einer Kapazität von 6.700 losen Kubikmetern pro Stunde abtragen. In einer Miene im Norden der inneren Mongolei arbeitet der barracuda® sogar erfolgreich bei Temperaturen unter -30°C.